Nachrichten | 25.05.2022

Die DZ Bank plant angesichts des Krieges in der Ukraine und der damit verbundenen wirtschaftlichen Verwerfungen vorsichtiger für das Gesamtjahr. «Wir gehen derzeit von einem Ergebnis der DZ-Bank-Gruppe im Jahr 2022 am unteren Ende unserer nachhaltigen Ergebnisspanne von 1,5 Milliarden bis 2 Milliarden Euro aus», sagte Co-Chef Uwe Fröhlich.

Nachrichten | 25.05.2022

Trotz vieler Unsicherheiten wie dem Krieg in der Ukraine und den Coronalockdowns beim wichtigsten Handelspartner China planen die Unternehmen in Deutschland vermehrt Neueinstellungen. Das Beschäftigungsbarometer kletterte im Mai um 1,2 auf 104 Punkte, wie das Münchner Ifo-Institut am Mittwoch mitteilte.

Nachrichten | 25.05.2022

Die Schuldnerberatungen in Deutschland fordern einen gesetzlichen Anspruch auf kostenlose Schulder- und Insolvenzberatung. «Die Hürden sind oft zu hoch: In manchen Bundesländern ist der Zugang zu den Beratungsstellen über das Einkommen begrenzt», sagte die Geschäftsführerin der Bundesarbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung (BAG-SB) Ines Moers.

Nachrichten | 24.05.2022

In der EZB herrscht Uneinigkeit über die angemessene Reaktion auf die hohe Inflation. Nachdem EZB-Präsidentin Christine Lagarde ein eher moderates Tempo mit graduellen Zinsanhebungen ab Sommer signalisierte hatte, kam am Dienstag Widerspruch aus Österreich. Un dem widersprach Frankreichs Notenbankchef Francois Villeroy de Galhau.

Nachrichten | 24.05.2022

Die Finanzpolitik in der Eurozone soll allmählich weniger konjunkturstimulierend werden. Das sagte der Chef der Eurogruppe, der irische Finanzminister Paschal Donohoe, in Brüssel.

BI 05/2022 | Titelthema | 01.05.2022

Seit September 2018 ist Ulrike Brouzi Vorständin der DZ Bank, die erste Frau im Führungsgremium der genossenschaftlichen Zentralbank. Aus Sicht der BI eine passende Gesprächspartnerin, um zu diskutieren, wie es in der genossenschaftlichen Finanz-Gruppe gelingen kann, mehr Frauen in Führungsverantwortung zu bringen.

BI 05/2022 | Wissen und Perspektive | 29.04.2022

Betriebliche Alkohol- und Suchtpräventionsprogramme haben wesentlich zur Enttabuisierung der Problematik beigetragen. Sie haben auf breiter Ebene Verständnis dafür geschaffen, dass frühzeitige Interventionen bei Auffälligkeiten am Arbeitsplatz dazu beitragen, dass Betroffene rechtzeitig den Weg in Beratung und Therapien finden können, bevor das Arbeitsverhältnis gefährdet ist.

BI 05/2022 | Praxis und Management | 29.04.2022

Schöpfen Banken ihre Ressourcen effizient aus? Was Institute aus eingesetzten Produktionsfaktoren herausholen, wurde genauer analysiert. Interessant: Unterschiede in der Ressourcenbewirtschaftung sind vor allem mit Managementgeschick erklärbar.

Bankrecht | Nachhaltige Finanzen | 09.05.2022

Dreh- und Angelpunkt der EU-Sustainable-Finance-Strategie ist die EU-Taxonomie (gemäß Taxonomieverordnung), durch die ein EU-weit einheitliches Klassifikationssystem zur Festlegung von (zunächst) als ökologisch nachhaltig eingestuften Wirtschaftstätigkeiten geschaffen werden soll.

Fachpresse | Zahlungsverkehr | 20.05.2022

Die rechtlichen Voraussetzungen für „unsichtbare“ Zahlungen sind in Deutschland gegeben. Nicht alle Zahlungsarten sind dafür jedoch gleichermaßen geeignet. Das gilt beispielsweise aufgrund des Erstattungsrechts für die Lastschrift.

Cookie Hinweis
Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite unverzichtbar sind, Cookies, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken genutzt werden sowie Cookies, die durch Inhalte von Drittanbietern gesetzt werden (Twitter). Sie können jederzeit in den Datenschutzhinweisen der Verarbeitung und Nutzung von Cookies widersprechen oder diese anpassen. Weitere Informationen